Montag, 14. März 2011

"Atomic Twister" auf RTL2 gestrichen

Am vergangenen Wochenende sollte auf RTL2 unter anderem der Katastrophenfilm "Atomic Twister" laufen. Dieser und einige andere Katastrophenfilme wurden jedoch aus gegeben Anlass gestrichen und durch "harmlosere" Filme ersetzt.

Man darf nicht vergessen, daß die Programmplanung Wochen oder gar Monate im voraus geplant werden! "Atomic Twister" hätte kaum zu einem schlechteren (oder besseren???) Zeitpunkt laufen können! Die Handlung im Kurzen: Durch ein Unwetter fällt die Stromversorgung eines Atomkraftwerkes aus und es droht eine Kernschmelze...
Die ausführliche Beschreibung ist bei Wikipedia zu finden.
Ebenfalls interessant ist die dort zu lesende Kritik zu dem Film: "Autor Ron McGee hatte offenbar vom Thema keine Ahnung. Wie sonst konnte er ein so hanebüchenes Drehbuch verzapfen?" (TV-Spielfilm)

Also Zufälle gibt es... oO

Was ich davon halten soll weiß ich nicht... Katastrophenfilme mag ich eh nicht! Auch "Atomic Twister" wollte ich mir nicht anschauen, hab das nur zufällig mitbekommen.
Aber wie sehr ist es angebracht einen solchen Film in so einer Situation zu streichen? Flugzeuge stürzen auch regelmäßig ab und trotzdem laufen regelmäßig Katastrophenfilme über Flugzeugabstürze im Fernsehen. Und Filme über Mord, Vergewaltigung oder Krieg?

Also entweder man steht zu seinem jämmerlichen Programm, oder man lässt es gleich bleiben!
Ob man sich sowas anschaut ist immer noch jedem selbst überlassen.

Samstag, 12. März 2011

Kernkraft-Ausstieg

Auf Grund der schrecklichen Katastrophe in Japan gehen hier jetzt wieder die Diskussionen bezüglich Kernkraftwerken los.
Ein ist klar: Wenn ein hoch entwickeltes Land wie Japan keine sichere Kernkraft bieten kann, dann kann es kein Land!
Die Demonstranten in Deutschland fordern: "Sofortiger Ausstieg aus der Atomkraft!" -> Sofort?
Deutsche Kernkraftwerke. Für größere Ansicht anklicken!

Die Gesamtleistung aller aktiven Kernkraftwerke in Deutschland beträgt 21.366 Megawatt, was 26% des Gesamtstroms ausmacht! Und wenn man alle Kernkraftwerke "sofort" abschalten wollte, dann müsste diese Energie irgendwo anders her kommen - denn man kann nicht von jetzt auf gleich auf 26% der Energie verzichten! Wenn in Deutschland die Energie knapp wird, dann wird diese fehlende Energie aus dem Ausland eingekauft... und diese wird in der Regel auch aus Kernkraft gewonnen. Also keine wirkliche Lösung, sondern nur eine Verlagerung des Problems.
Kohle, Gas oder Öl? Die drei machen rund 63% aus! Nur diese Rohstoffe werden immer knapper und teurer und die Verbrennung ist nicht gerade umweltfreundlich... Bei jedem Kohlekraftwerk-Neubau gibt es große Proteste - aktuell ist der Neubau "Datteln 4" ein ganz gutes Beispiel. Dieses Kohlekraftwerk hätte ein Kernkraftwerk ersetzen können!
Also welche Alternativen? Solar und Wind? Beides ist eher teuer, bringt zu wenig Saft und wenn mal kein Wind geht und die Sonne weg ist? Besonders Solarkraft wird hier ein Nischenprodukt bleiben - Solarkraft lohnt sich hier überhaupt nur wegen den staatlichen Subventionen...

Das einzig effektive was bleibt ist Wassekraft! Das stärkste Wasserkraftwerk der Welt (Drei-Schluchten-Damm in China) bringt satte 18.200 Megawatt! Allerdings hat dieses Bauwerk so gigantische Ausmaße, daß man so etwas in Deutschland wohl nirgends unterbringen kann.
Außerdem haben die Ökofaschisten Ökoaktivisten auch hier was zu meckern: Die Dämme verunstalten nicht nur die Natur, sondern bedrohen auch Wasserlebewesen...
Naja, wir könnten auch an Nord- und Ostsee Gezeitenkraftwerke und Offshore-Windparke (auch da haben Ökos ihre Bedenken) bauen. Aber ob das ausreicht? Und was das erstmal kostet!? Allerdings sind da nur die Einstiegskosten hoch, im Gegengensatz zu den Kernkraftwerken, wo die Folgekosten sehr hoch sind.

Wer will, der kann auch aus der Kernkraft aussteigen! Es ist machbar!

Facebook, Twitter, Myspace und so

Es ist erst einige Monate her, da habe ich Myspace hoch gelobt und über Facebook gemeckert.
Aber die Zeiten ändern sich nunmal: Schon vor langer Zeit gabs ein Update bei Facebook, was es wesentlich übersichtlichere machte und dann gabs ein Update bei Myspace, was es nahezu unbenutzbar machte -.-
Noch vor wenigen Monaten waren die ganzen Kollegen bei Myspace, die haben inzwischen zu Facebook gewechselt.

Myspace ist tot! Und deswegen habe ich meinen Account bei Myspace jetzt auf Eis gelegt!
Ich bin dort noch angemeldet und die Fotos sind auch noch da, es wird aber keine Aktualisierungen mehr geben.

Bei Twitter siehts langsam ähnlich aus: Alles was ich mit Twitter kann, kann ich mit Facebook besser! Wärend die Anzahl der Freunde bei Facebook stetig steigt, tut sich bei Twitter rein gar nichts! Ich folge bei Twitter 15 Leuten, wovon gerade mal 8-10 Leute aktiv sind und diese Leute sind auch bei Facebook vertreten!
Auf kurz oder lang werd ich Twitter wohl auch verlassen!

Und dann muß man noch MeinVZ(StudiVZ) und Lokalisten erwähnen...
Bei Lokalisten scheint ja wohl kaum was zu gehen! Mich wunderts daß es diese Seite überhaupt noch gibt und sogar TV-Werbung macht. Da bin ich seit Jahren bereits inaktiv!
Bei MeinVZ sind überraschenderweise meine ganzen alten Schulkameraden, die sonst nirgends zu finden sind - aber ansonsten ist MeinVZ irgendwie zu nichts zu gebrauchen. Auch dort bin ich seit Ewigkeiten inaktiv, aber manchmal wird man da nochmal von alten Bekannten angeschrieben.

Die Zukunft heißt wohl Facebook!

Mittwoch, 2. März 2011

Was geht so? [9]

Führerschein:
Ich habe mich angemeldet und habe bereits den ersten theoretischen Unterricht hinter mir. Bevor ich den ersten praktischen Unterricht nehme, werde ich erstmal mit meiner Freundin auf dem Verkehrsübungsplatz etwas üben ^^ Vielleicht heute schon...
Ich denke, ich werde den Führerschein im Juni fertig haben.

Roller:
Der kleine Chinaroller wurde bei eBay verkauft: 162 Euro. Leider habe ich es nicht geschafft den Roller zu reparieren und ich wusste auch nicht mehr weiter... deswegen wurde er als defekt verkauft und daher gabs auch etwas weniger Geld dafür.
Den großen Roller habe ich jetzt von einer Werkstatt abholen lassen, da ich bei ihm auch nicht mehr weiter kam.
Ich habe gedacht es wäre nur ein Problem mit dem Vergaser und ich hab schon damit gerechnet daß das Geld für den kleinen Roller direkt in den großen Roller einfließt, aber es kommt viel schlimmer: Heute Anruf bekommen, daß wohl was mit dem Zylinderkopf ist... Das zu reparieren benötigt mehrere Tage Arbeit, Ersatzteile und kostet bis zu 400 Euro o.O Sauber -.-
Naja, muß dann nunmal sein... Ich hoffe daß ich den großen Roller dann wenigstens für mindestens 1300 Euro verkauft bekomme.

Blackpott Benefizrock:
Das Konzert verlief leider nicht ganz so erfolgreich wie erhofft... Einen Gewinn gab es nicht und so gabs auch nichts zu spenden, bis auf ein paar Euro die direkt gespendet worden sind.
Gut war es trotzdem! Die Bands waren super und die wenigen Besucher hatten Spaß!
Videos und ein paar Fotos (nur für Facebook Freunde-Freunde) sind auch schon online.