Montag, 30. September 2013

Die Türme von Hanoi / Lucas Tower

Als Kind hab ich schon "Die Türme von Hanoi" auf einem Atari 1040STF gespielt. Heute habe ich im Film "Planet der Affen: Prevolution" (übrigens ein sehr sehenswerter Film!!) gesehen, wie ein Schimpanse das Rätsel mit vier Scheiben löste. Dort nannte man das Spiel "Lucas Tower".

Das Spiel ist leicht erklärt:
Man hat eine Plattform mit drei Stäben und auf einem dieser Stäbe liegen verschieden große Scheiben:


Das Ziel ist, den Turm von ganz links nach ganz rechts (oder umgekehrt) zu versetzen. Dabei darf aber immer nur eine Scheibe versetzt werden und es darf nie eine große Scheibe auf einer kleinen Scheibe liegen. Mit drei Scheiben sieht der Lösungsweg dann so aus:

Animiertes GIF, Quelle Wikipedia

Je mehr Scheiben man benutzt, um so schwieriger wird das natürlich. Außerdem ist es auch Teil des Spiels, das Ziel so schnell wie möglich und mit so wenig Zügen wie möglich zu erreichen.
Für die drei Scheiben benötigt man 7 Züge, für vier Scheiben benötigt man 15 Züge. Für 5 Scheiben benötigt man im Idealfall 31 Sekunden, für 10 Scheiben 17 Minuten. Und dann wird es extrem: Um einen Turm mit 20 Scheiben zu versetzen, würde man 12 Tage brauchen, für 30 Scheiben 34 Jahre, für 40 Scheiben hätten etliche Generationen zu tun: 34.800 Jahre bräuchte man dafür! Und für 60 Scheiben würde die Erde womöglich nicht lange genug existieren: 36,6 Milliarden Jahre!!
Aus gutem Grund sind daher bei einem normalen "Türme von Hanoi"-Spiel nur rund 9 Scheiben dabei ;)

Das Spiel gibts als Android-App, oder man kauft sich ganz klassisch eins aus Holz.


Suchbegriffe: Türme von Hanoi, Turm von Hanoi, Lucas Tower, Lukas Tower, Lukas Turm, Spiel aus Planet der Affen, Affentest, Denkspiel.

Sonntag, 29. September 2013

Musikvideos

Manchmal, wenn so wirklich gar nichts im Fernsehen läuft, dann schaue ich auch mal Musikvideos auf VIVA. Die inhaltliche Qualität dieser Videos ist dabei sehr unterschiedlich!

Es gibt ne Menge richtig gute, interessante oder witzig gemachte Musikvideos! Mal so als aktuelles Beispiel "Kangaroo Court" von Capital Cities:

Ein tolles Musikvideo von "Capital Cities"

Das Video ist insgesamt gut gemacht, ist interessant, hat eine Geschichte und man schaut sich so was einfach gerne an! So muß doch ein Musikvideo sein!?

Und dann gibts noch die ganzen schlechten Beispiele... Das sind dann die Musikvideos, die gar keine Geschichte erzählen, die einfach völlig inhaltslos sind. Das sind dann Rapper die einfach nur vor teuren Autos posen und die ganzen knapp bekleideten Schlampen Frauen.
Und es sind nicht nur die Frauen zu Dekorationszwecken, die sich billig verkaufen, nein es sind auch die Sängerinnen/Künstlerinnen selbst. Es reicht dabei schon lange nicht mehr einfach nur knapp bekleidet zu sein, die Frauen präsentieren sich schlicht in der Unterwäsche! Eine versucht dabei schlampiger zu sein als die andere! Aufgefallen ist mir das bei "Pink!", die völlig unnötig in zwei Musikvideos hintereinander in Unterwäsche rum läuft! Hat die das nötig? Vor ein paar Jahren wohl noch nicht! Aber sie muß wohl mit "Lady Gaga" mithalten, die grundsätzlich nur noch in Unterwäsche zu sehen ist oO
Wer das noch toppen will, der muß nackt auftreten! "Miley Cyrus" hat es schon in Unterwäsche und mit versauten Posen versucht, aber das reichte anscheinend nicht aus. In ihrem aktuellen Musikvideo zu "Wrecking Ball" ist sie komplett nackt zu sehen:

Nicht das ganze Musikvideo, nur ein Bericht dazu

Als nächstes gibts dann wohl freien Blick auf die weit gespreizte F0tze, oder dreckiger Geschlechtsverkehr wie in einem versauten Porno... 

Die Frage ist doch Warum!? Interessiert sich ansonsten niemand für diese Frauen? Miley Cyrus und Lady Gaga wurden wohl NUR wegen diesem Auftreten berühmt. Aber wieso jetzt auch Künstler wie Pink? Was denken sich die Fans? "Stimme ist egal, die Lieder sind schon OK, aber die ist voll geilo und halb/ganz nackt!" Ist das, was bei Musik wichtig ist?
Aja, und wie ist das mit der Vorbildfunktion? Die Fans von Miley Cyrus sind wohl eher junge Mädchen... sehen die Miley als Vorbild?? Was werden das dann später für Frauen?

*schüttel*

Und noch was, was mich bei den Musikvideos aufregt: Die ständige, sinnlose Zensur von Marken! Da werden Uhren verpixelt, Handys, Flaschen, Autos,... einfach alles was Rückschlüsse auf Marken ziehen könnte. Warum darf niemand wissen welchen Schnaps Sido da trinkt, aber den nackten Arsch von Miley darf jeder sehen!? Und Joints werden auch gern verpixelt XD

VIVA weiß genau was für den Nachwuchs gut ist und was nicht ;)

Freitag, 27. September 2013

Lösung: Schlechter DVB-T Empfang

DVB-T bietet vielerorts die wichtigsten TV-Kanäle in digitaler und hervorragender Qualität.
Das mit der "hervorragenden Qualität" stimmt leider nicht immer....
Aber wie bekomme ich vernünftigen Empfang? Ein Problem, womit ich mich lange beschäftigt habe und die Lösung möchte ich nicht vorenthalten.

Position der Antenne:
Die Empfangsqualität wird stark von der Position der Antenne beeinflußt. Andere elektrische Geräte und dicke Wände können den Empfang stören. Also stellt man die Antenne am besten in die Nähe eines Fensters.
Außerdem ist es auch wichtig zu wissen, wo denn der nächste DVB-T-Sendemast steht. Steht dieser zum Beispiel westlich von der Wohnung, man stellt die Antenne jedoch an ein östliches Fenster der Wohnung, kann der Empfang auch wieder leiden.
Auf dieser Karte kann man nachschauen wo der nächste Sendemast steht und dort sieht man auch, ob man eine Zimmer-, Außen- oder Dachantenne benötigt.

Hab ich selbst mit Paint gemalt XD

Die Antennenarten und Modelle:
Es gibt grob gesehen drei verschiedene Arten: Zimmerantennen, Außenantennen und Dachantennen. Je nachdem wie gut oder schlecht der Empfang in der Wohnung (oder im Haus) ist, benötigt man eine entsprechende Antenne. Hat man laut der oben verlinkten Karte guten Empfang, reicht eine Zimmerantenne. Diese hauchdünnen Antennen, die meistens bei DVB-T-Sticks dabei sind, taugen erst mal recht wenig. Für innen empfehle ich die starke aber günstige Stabantenne von VEGA. Die hat bereits ein 4 Meter langes Kabel und kann daher auch weiter weg vom Fernseher positioniert werden. Außerdem eignet sie sich gut für den mobilen Einsatz, zum Beispiel mit dem Notebook. Ich habe diese Antenne mehrfach daheim und unterwegs in Gebrauch.

Reicht eine Zimmerantenne nicht mehr aus, benötigt man eine Außenantenne, zum Beispiel die DA-6000 mit 20 dB Verstärker. Bevor man diese Antenne fest an der Außenwand montiert, sollte man natürlich prüfen, ob die Position geeignet ist und man dort guten Empfang hat ;) Bitte stellt keine Zimmerantennen nach draußen, da diese oft keine Feuchtigkeit oder Kälte vertragen und dann kaputt gehen.

Wenn man wirklich schlechten Empfang hat, dann muß man zum Non-Plus-Ultra greifen: Die Vivanco TVA 502 Dachantenne mit 28 dB Verstärkung (outdoor standard). Wie man schon vermutet, wird diese Antenne auf dem Dach montiert. 8,5 Meter Kabel sind auch schon dabei. Wenn man selbst damit noch schlechten Empfang haben sollte, dann kann man nur noch auf Satellit- und Kabelfernsehen zurückgreifen...

Will man mehrere Geräte an eine Antenne anschließen, benötigt man zudem noch einen Verteiler, bzw. eine Weiche. Oben wird die Antenne angeschlossen und unten kann man dann bis zu drei Fernseher, bzw. Receiver anschließen.


Und noch ein Tipp: 
Wenn man eine neue Antenne installiert hat, bzw. die Antenne neu ausgerichtet hat, sollte man den Sendersuchlauf des Fernseher noch mal durchlaufen lassen. Der Fernseher/Receiver kann sich so besser auf die Signale einstellen und findet vielleicht sogar noch neue Sender, die vorher nicht empfangen werden konnten.

So sollte gutem DVB-T Empfang nichts mehr im Weg stehen :)


Hinweis: Dieser Bericht wurde in abgeänderter Form bei "Textbroker" als Beispieltext eingereicht!

Samstag, 21. September 2013

VR-Brille "Oculus Rift"

An der Umsetzung einer Brille oder eines Helmes für virtuelle Realitäten wird schon seit den 80er-Jahren gearbeitet. Eher zu militärischen Zwecken, aber auch für Gamer. Das aber eher erfolglos... Unzählige VR-Brillen oder VR-Helme floppten oder kamen nie über den Prototypen hinaus. Bis jetzt!

Die "Oculus Rift" ist die erste wirklich gute VR-Brille, die dank dank kickstarter.com bis Ende 2014 auf den Markt kommen wird.
Man muß aber nicht so lange warten! Man kann bereits jetzt für schlappe 300 Dollar ein Developent-Kit auf der Herstellerseite bestellen. Diese Version ist noch eine recht einfache, mit ner Menge Kabeln, aber sie ist funktionsfähig und wird bereits von einigen Spielen unterstützt. Auch GTA V soll demnächst unterstützt werden!
Einen Interessanten Bericht findet man dort: "Game One" Folge 258 vom 19.09.2013. Unbedingt mal reinschauen und darüber staunen, was schon möglich ist!!

Von Sony gibts schon länger eine 3D-Videobrille (HMZ-T2), die jedoch satte 700 Euro kostet! Dabei ist aber zu beachten, daß diese Brille nur für Filme geeignet ist, nicht aber zum zocken!
In der Hinsicht ist die "Oculus Rift" momentan absolut konkurrenzfrei - aber sicherlich dürften andere Hersteller demnächst nachziehen... man darf gespannt sein! Die Spielewelt wird sich massiv ändern :)