Samstag, 25. Januar 2014

Neu: Nintendo 2DS

Schon seit Oktober 2013 gibts von Nintendo eine neue Spielkonsole:

 

Als erstes fällt einem ins Auge, daß diese Konsole nicht klappbar ist und technisch ist der größte Unterschied die fehlende 3D-Funktion beim 2DS. Ansonsten unterscheiden sich die zwei Konsolen nicht. Die Displays sind gleich groß, nur die Gehäusemaße unterscheiden sich:
Der 2DS mißt 127 x 144 x 20,3 mm bei 260 Gramm.
Der 3DS mißt 74 x 134 x 21 mm bei 235 Gramm.
Der 2DS soll wesentlich robuster und unempfindlicher als der 3DS sein, ansonsten hat der 2DS keine Neuerungen oder Verbesserungen. Alle Spiele vom 3DS und dem alten DS lassen sich mit dem 2DS spielen.

Lohnt sich der 2DS?
Der Nintendo 3DS kostet rund 190 Euro und ist so 65 Euro teurer als der 2DS. Ob man die 3D-Funktion braucht oder nicht, ist Geschmackssache, ebenso das Design - mir gefällt der 3DS optisch besser! 
Einen guten, gebrauchten 3DS von einem gewerblichen Händler (mit 12 Monaten Garantie) gibts auch schon für rund 140 Euro.

Hat der 2DS Zukunft?
Ich glaube nein... der Preis ist zwar attraktiv, aber die fehlende 3D-Funktion, das ungewohnte Design und fehlende Neuheiten macht das meiner Meinung nach wieder zunichte.



Update April 2014:
Die Preise sind inzwischen gesunken.
Der 2DS kostet aktuell 115 Euro (in weiß)
Der 3DS kostet aktuell 158 Euro (in rosa)
Das ist ein Preisunterschied von nur noch 43 Euro. Im Verkaufsrang von Amazon ist der 2DS auf Platz 533 und der 3DS auf Platz 381. Der 3DS verkauft sich also immer noch besser als der 2DS. Das war zu erwarten!
 

Montag, 13. Januar 2014

Test: "Müller Milchreis leicht und lecker"

Ich halte ja nichts von Diätprodukten, aber weil nichts anderes mehr da war, hab ich mir einen "Müller Milchreis leicht und lecker" in der Geschmacksrichtung "Zimt" gekauft:



"Leicht und Lecker": 152 Kalorien, 10 Gramm Zucker und 4 Gramm Fett.
"Normale Variante": 218 Kalorien, 25,4 Gramm Zucker und 4,8 Gramm Fett.

Schon beim umrühren ist mir aufgefallen, daß er wesentlich dünner ist, als der normale Milchreis. Und genau so schmeckt er auch: dünn! Es schmeckt so, als ob man den normalen Milchreis einfach mit etwas mehr Milch verdünnt hat. Geschmacklich zwar voll OK und durchaus lecker, aber irgendwie unzureichend... einfach nicht so gut wie die normale Variante.

Auch hier bestätigt es sich für mich wieder: Diät-Produkte taugen nichts! Lieber zu den "normalen" Lebensmitteln greifen und davon einfach etwas weniger essen.
Da auf der Verpackung aber nicht das Wort "Diät" zu finden ist, kann es auch sein, daß der absichtlich so dünn sein soll und deswegen als "leicht" bezeichnet wird? Ich weiß es nicht...
Wem der normale Milchreis zu dick / zu fest ist, der kann mal diese "leichte Variante" versuchen. Als Ersatz während einer Diät ist davon eher abzuraten.

Und wenn man als Milchreis-Fan etwas Zeit hat: Selbst machen! Ist günstiger, noch leckerer, man hat die Inhaltsstoffe etwas besser im Blick und man kann die Konsistenz selbst bestimmen ;)

Donnerstag, 9. Januar 2014

Was ist an neuen Handys wirklich neu?

Vor rund 10-15 Jahren haben sich die einzelnen Handys noch wirklich voneinander unterschieden: Es gab Handys mit unterschiedlichen Tastaturen und erste Handys ganz ohne Tastaturen, viele verschiedene Farben (dazu austauschbare Cover) und auch Formen und Aufbauweisen (Barren, Schiebe- oder Klapphandy).
Heute sehen im Grunde alle Handys gleich aus und die kleinen Unterschiede in Form von Farbe und Material werden dann von Handyhüllen verdeckt, da die Handys heute empfindlicher sind als früher.

Beispiel der Vielfalt früher und heute

Früher hab ich mir alle paar Monate ein neues Handy gekauft, weil es einfach so viele verschiedene Modelle zur Auswahl gibt und es immer wieder zu tatsächlichen Innovationen kam! So kam ich in wenigen Jahren auf über 40 Handys! Bis ich mein erstes Android Handy hatte... diese habe ich immer länger behalten, da es sich einfach nicht lohnt ein neueres Modell zu kaufen!

Was ist denn heute an einem neuen Handy eigentlich neu?
Im Grunde unterscheidet sich mein inzwischen zwei Jahre altes "Samsung Galaxy Tab 2 7.0 Plus" nur unwesentlich von den neuesten Handys!
Was bei neuen Handys neu ist:
- Display hat eine höhere Auflösung
- Prozessor ist schneller (evtl. mehr Kerne)
- neueres Betriebssystem mit wenigen Verbesserungen/Erweiterungen
- selten bessere Kamera
- selten mehr Speicher
Für so ein Upgrade, welches man meistens noch nicht mal optisch wahr nimmt, zahlt man dann mehrere Hundert Euro! Seien wir mal ehrlich: Das lohnt sich einfach nicht! Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, wieso ein Besitzer eines Galaxy S3 sich sofort nach Erscheinen das Galaxy S4 kaufen muß!

Was gibt es noch für Innovationen?
Da muß ich doch stark nachdenken... wirklich innovativ finde ich zum Beispiel das Nokia Lumia 1020 mit seiner 41 Megapixel Kamera! Im ersten Moment denkt man, daß die Kamera halt einfach mehr MP hat... was ist so toll daran? Das tolle daran ist der innovative Zoom, für den die 41 MP Voraussetzung sind: Man schießt ein Foto mit 41 MP und dann wählt man auf dem Foto den Bildausschnitt, den man als eigentliches Foto haben möchte. Der Ausschnitt wird dann mit 5 MP abgespeichert.

Review, Funktionsweise und Vergleich

Im großen ganzen war es das auch schon mit den Innovationen... Mir fällt sonst echt kein innovatives oder außergwöhnliches Handy ein! Außer vielleicht noch das Sony Xperia Z... es ist wasser- und staubgeschützt nach IP-Zertifizierung IP55/IP57. Ist nichts neues, findet man aber bei aktuellen und vor allem bei guten Smartphones eher selten.

Mein oben bereits erwähntes Galaxy Tab hab ich jetzt durch ein Nokia Lumia 925 (Test dazu folgt noch) ersetzt. Wirklich mehr kann das neue Handy eigentlich nicht, es kann nur einiges besser... Meine Hauptgründe für das Nokia waren:
- Kein Bock mehr auf die doch unpraktischen 7 Zoll
- Android langweilte und nervte mich langsam
- Eine wesentlich bessere Kamera
 Aber sonst kann dieses neue Flaggschiff nicht mehr als mein 2 Jahre altes Mittelklasse-Handy!

Also denkt mal drüber nach ;)