Mittwoch, 27. Januar 2016

Test: "Microsoft Band 2" - Fitness-Tracker mit Smartwatch

Ich hab mir mal wieder ein neues, technologisches Spielzeug gegönnt ^^
Und zwar die "Band 2" von Microsoft! Das ist ein Fitness-Tracker MIT Smartwatch.
Fitness-Tracker gibt es zwar viele auf dem Markt, aber die meisten haben keine zusätzliche Smart-Watch-Funktion und die "Band 2" ist wohl die einzige (vernünftige) für Windows Mobile Handys. Die "Band 2" ist aber auch mit Apples iOS und Googles Andoid kompatibel.

Die "Band 2" ist, genau wie der Vorgänger, nicht in Deutschland erhältlich. Über eBay bekommt man gebrauchte Geräte ab 230 Euro, neue kosten bis zu 400 Euro!
Ich hab meine neu vom britischen Amazon.co.uk für 217 Euro inkl. Versand - das ganze wohlgemerkt ohne Zoll-Gebühren und ohne Einfuhrumsatzsteuer, da innerhalb der EU und kein sogenanntes Drittland! Wer zum Beispiel aus den USA bestellt, der darf noch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer bezahlen - das ruiniert so manch ein Schnäppchen ;)

Ich habe die "Band 2" am 06.01.2016 bestellt und am 09.01. war sie schon da. Obwohl ich in England bestellt hatte, wurde das Paket offensichtlich von Deutschland aus versendet.


Die "Band 2" kommt in einem kompakten Paket inkl. Ladekabel (kein Ladestecker!) und drei "Informationsblättchen". Eine Anleitung ist nicht dabei, aber HIER gibt es eine gute, englische Online-Hilfe. 

Der Inhalt der Verpackung.

Beim ersten Einschalten muß man die Sprache (deutsch ist vorhanden) und das Handy auswählen (Windows Phone, iPhone oder Android), dann muß man auf dem Handy die App "Microsoft Health" installieren und von dort die Bluetooth-Kopplung durchführen. 
Das funktionierte bei mir auch einwandfrei, die App suchte dann ein Update und installierte dieses auf der "Band 2". 

Das Update nach dem ersten Start.

Die verschiedenen Größen:
Mit der Größe war ich mir unsicher... Mein Handgelenk-Umfang ist mit knapp 18 cm genau zwischen M und L. Ich habe mich für M entschieden, es passt gut und hat noch genug Luft nach oben. Die "Band 2" gibt es in drei Größen:

S - Handgelenkumfang 143-168 mm
M - Handgelenkumfang 162-188 mm
L - Handgelenkumfang 180-206 mm


Die 11 Sensoren:
Herzfrequenzmesser, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Umgebungslichtsensor, Hauttemperatursensor, UV-Sensor, Näherungssensor, Sensor für galvanische Hautreaktion (damit lassen sich Emotionen oder Stress messen), Barometer, GPS und Mikrofon.
Einige Sensoren scheinen aber gar nicht genutzt zu werden, wie zum Beispiel der Hauttemperatursensor, der Sensor für galvanische Hautreaktion oder das Barometer. Zumindest habe ich dazu noch keine Funktion finden können.


Tragekomfort:
Die "Band 2" hat im Gegensatz zu anderen Geräten zusätzliche Sensoren im Verschluß. Dadurch ist der Verschluß im geschlossen Zustand ganze 1,5 cm dick, außerdem sind die Armbänder massiver, da im inneren Kabel verlegt sind. Auch am Display ist das Gerät etwa 1,1 cm dick und auf eine Länge von ca. 7 cm starr (aber immerhin abgerundet). Das mindert natürlich den Tragekomfort!
Normal trage ich Uhren immer am rechten Arm, aber die "Band 2" trägt so dick auf, daß die am rechten Arm stört, vor allem wenn ich am PC arbeite. Also trage ich sie am linken Arm... Aber auch dort stört sie teilweise: Ist sie zu eng eingestellt, ist die Bewegungsfreiheit meiner Hand eingeschränkt, ist sie zu locker eingestellt, verdreht sie sich und tut an den Knochen weh.
Wenn man also bedenkt, daß man die "Band 2" möglichst 24 Stunden tragen sollte, ist der Tragekomfort eher schlecht und zum Schlafen ist die eigentlich gar nicht geeignet: Sie ist unangenehm sperrig und ich habe mich damit sogar recht heftig am Handwurzelknochen verletzt! Wie die Verletzung genau aufgetreten ist, ist mir rätselhaft... Die "Band 2" wurde wohl viel zu heftig an einen Knochen gedrückt oder gehebelt - so entstand eine sehr schmerzhafte Prellung oder vielleicht sogar Verstauchung. Sehr unangenehm und ärgerlich!

Die "Band 2" noch an meinem rechten Handgelenk.

Schrittzähler:
Der Schrittzähler funktioniert so weit ganz gut. Ich habe einige längere Tests gemacht und die maximale Fehlerquote liegt bei unter 10%. Mal drüber, mal drunter... also unterm Strich recht genau. Im Schlaf zeichnet er mal bis zu 80 Schritte auf, was aber auch noch im Rahmen ist. Ich hatte früher mal einen der ersten Fitbit-Tracker, der war nicht so genau. Der hat sogar während Autofahrten Schritte gezählt, was die "Band 2" nicht macht.
Die Etagen werden eigentlich recht genau gezählt, aber leider zählt er manchmal beim laufen über ebene Flächen Etagen hinzu. Also wenn ich 10 Etagen hoch gehe, dann werden diese auch genau angezeigt, aber am Ende des Tages können dann schon mal 13 Etagen auf dem Display stehen.

Schrittzähler auf der Handy-App.


Herzfrequenz:
Hier scheint es Probleme zu geben! In der Tagesübersicht machen die aufgezeichneten Herzfrequenzen durchaus Sinn und auch die höchsten Frequenzen kann ich auch nachvollziehen. Aber rufe ich auf der "Band 2" die aktuelle Herzfrequenz auf, dann stimmt das nicht immer so ganz. Ich hatte zum Beispiel eine Ruhepuls von rund 75 und bin dann ein Stück gerannt, so daß ich einen sehr hohen Puls hatte - die "Band 2" zeigte aber nur rund 85 an. Definitiv falsch! In der Tagesübersicht war dann aber eine maximaler Herzfrequenz von 122 angegeben - das wiederum haut hin! Manchmal wird auch ein zu hoher Puls angezeigt.
Man kann das leicht vergleichen, indem man selbst den Puls mißt: An der Halsschlagader die Herzschläge über 15 Sekunden mitzählen und dann mit vier multiplizieren.
Aber so ungefähr stimmt der Puls schon, zumindest wenn man die Übersicht nimmt und nicht die Live-Anzeige von der Uhr. Trotzdem gibts hier Punktabzug!


Akku:
Der Akku soll bei normaler Nutzung knapp 2 Tage halten - das scheint auch hinzuhauen!
Spielt man viel am Gerät rum, leert sich der Akku natürlich schneller und besonders bei Nutzung der GPS-Funktion leert sich der Akku zügig.
Ich trage die "Band 2" aber nur für je einen Tag, dann ist der Akku bei normaler Nutzung auf rund 50-60% und dann kommt das Ladegerät für rund eine Stunde zum Einsatz - am besten nach dem Aufstehen, wenn ich eh nur sitze und Tee trinke und dann duschen gehe...
Aber Achtung beim Ladegerät: Es ist ja nur das Ladekabel dabei, also muß man selbst ein Ladegerät besorgen. Ich hatte noch zwei funktionsfähige USB-Ladestecker übrig, womit ich die "Band 2" laden wollte. Das klappte aber einfach nicht - mit beiden nicht! Nach längeren Probieren kam ich endlich dahinter: Meine zwei Ladestecker hatten jeweils nur 0,5A (500mA) Ladeleistung und das ist einfach zu wenig! Man kann die "Band 2" auch nicht am USB-Port des PCs oder Notebooks laden - zu wenig Power!
Der Ladestecker meines Amazon Fire Tablets hat 1,8A und da klappte der Ladevorgang problemlos.
Ich hab mir dann einen vierfach Ladestecker mit 2x 2,4A und 2x 1A gekauft. Den hab ich jetzt am Bett und daran kann ich Handy, Tablet, Vaporizer und die "Band 2" gleichzeitig laden. Problem gelöst!


Schlafaufzeichnung:
Den Schlafmodus kann man manuell auswählen, oder der Schlaf wird automatisch erkannt. Ich habe mich auf die automatische Erkennung verlassen und war nach der ersten Nacht recht enttäuscht, als nichts aufgezeichnet wurde. Aber man muß nur etwas Geduld haben: Erst 60 bis 90 Minuten nach dem Aufstehen erscheint der aufgezeichnete Schlaf auf der "Band 2"!
Und das funktioniert auch fast ganz gut. Die "Band 2" erkennt tatsächlich wann ich eingeschlafen bin, allerdings weiß sie nicht wann ich mich zum schlafen hingelegt habe und so ist die "Einschlafzeit" immer zu kurz angegeben.
Die Wachphasen stimmen allerdings auch nicht immer so ganz. In der ersten Nacht bin ich mal aufgewacht und habe auf meinen Radiowecker geschaut - das wurde von der Uhr nicht erkannt. Im Großen und Ganzen funktioniert die Schlafaufzeichnung aber ganz gut und zuverlässig, man erkennt eindeutig, ob man gut oder schlecht geschlafen hat.

MS Health Webversion, Schlafaufzeichnung: Ich arbeite nachts und schlafe tagsüber.

Bluetooth-Verbindung:
So lange das Handy permanent in Reichweite ist, gibt es keine Probleme. Verlässt man jedoch die Reichweite und kommt dann wieder in Reichweite, dann verbindet sich die "Band 2" nicht immer sofort mit meinem Handy (ein Microsoft Lumia 640 XL).
Woran das liegt, kann ich nicht sagen... meistens klappt es, manchmal aber nicht. Wenn es nicht klappt, reicht es oft, wenn ich die zwei Geräte manuell miteinander verbinde, aber manchmal muß ich auch mein Handy neu starten, damit die Verbindung klappt - ich glaube daher, daß der Fehler eher am Handy liegt und nicht an der "Band 2".


Smartwatch:
Die meisten Tracker sind einfach nur Tracker, die "Band 2" hat aber auch noch eine Smartwatch-Funktion: Es werden also Anrufe, Mails, SMS, Whatsapp-Nachrichten und andere Benachrichtigungen angezeigt.
Das funktioniert hervorragend! Bei Benachrichtigungen vibriert die "Band 2" kurz, bei einem Anruf vibriert sie so lange, wie angerufen wird. So verpasst man nichts mehr, vor allem, wenn man das Handy immer lautlos hat, so wie ich.

Benachrichtigungen, die auf dem Handy bereits gelesen wurden.

Sportaufzeichnung:
Die Hauptaufgabe des Tracking-Gerätes ist wohl die Aufzeichnung von sportlichen Aktivitäten (Laufen/Gehen, Badminton, Fahrrad).
Die Pulsaufzeichnung funktioniert dabei genauer und es wird die GPS-Aufzeichnung aktiviert. Bei meinem Beispiel habe ich Badminton gespielt... da gibts natürlich keine GPS-Daten. Beim joggen oder Fahrrad fahren wäre das natürlich anders. 

Sportaufzeichnung beim Badminton.

Zusammenfassung und Fazit:
+ Tolles Design und gute Verarbeitung
+ Arbeitet perfekt mit Windows Phone als Smartwatch
+ Viele Sensoren und Möglichkeiten
O Kein Micro-USB zum laden, braucht ein extra Ladegerät
O Probleme mit der Bluetooth-Verbindung (liegt aber wahrscheinlich am Handy)
O Herzfrequenz nicht immer genau
- Sehr schlechter Tragekomfort

Trotz ein paar Schwächen ist die "Band 2" ein super Tracker, vor allem für Leute mit Windows Phone ist das aktuell die einzige, brauchbare Smartwatch!
Aber wegen des schlechten Tragekomforts und vor allem wegen der Verletzung während einer Nacht, habe ich mich nach 3 Wochen doch zum Verkauf entschieden. Vielleicht gibts ja irgendwann eine "Band 3", die etwas angenehmer zu tragen ist - die würde ich mir dann holen! 

     

Alternativen:
Die "Microsoft Band 1" hat einen ähnlichen Funktionsumfang wie die "Band 2", kostet aber wesentlich weniger - umgerechnet ca 120 Euro bei Amazon.co.uk.
Ebenfalls eine sehr gute Alternative ist die "Fitbit Surge" für rund 210 Euro. Diese Tracking-Uhr funktioniert auch mit Windows-Phone, aber die wenigen Smartwatch-Funktionen (Anruf, SMS, Musik) funktionieren nur bei Android und iPhone. Dafür hat diese Fitbit eine schlanke, flexiblere Form, die wohl wesentlich angenehmer zu tragen sein dürfte, als die "Band 2".
Etwas einfacher, kompakter, ohne GPS-Tracking und ohne Smartwatch-Funktionalität ist die "Fitbit Charge HR" für rund 135 Euro.

Montag, 18. Januar 2016

Großgeräte bei "Notebooksbilliger.de" bestellen *Update*

*Bitte den Nachtrag am Ende des Artikels beachten!* 
 
Unsere Waschmaschine hat frühzeitig ihren Geist aufgegeben, also mußte eine neue her...
Nachdem ich mir verschiedene Modelle angeschaut hatte, entschieden wir uns für die "Beko WMB 71643 PTE" (A+++, 7 kg, 1600 Umdrehungen), die es bei www.notebooksbilliger.de am günstigsten gab (299 Euro + 34,99 Euro Versand = 333,99 Euro). Bei Amazon kostete die gleiche Maschine 348,90 Euro - also spare ich bei "Notebooksbilliger" immerhin 14,91 Euro.

Es gab zwei verschiedene Lieferoptionen:
1. Mit der Spedition Hellmann für 34,99 Euro bis zur Bordsteinkante.
2. Mit DHL für 39,99 Euro bis zum Verwendungsort. 
Ob Bordsteinkante oder Verwendungsort war mir egal, aber da ich die Lieferung lieber mit DHL habe (weil die schneller und unkomplizierter sind), habe ich die 5 Euro extra bezahlt. Die Ersparnis im Gegensatz zu Amazon war dann also nur noch 9,91 Euro.

Als ich bezahlen wollte, gab es die eine kleine Überraschung: Eine Zahlung mit Paypal würde zusätzlich eine Gebühr von 5,46 Euro kosten... Da meine Kreditkarte (AMEX) aber nicht akzeptiert wird und eine Überweisung zu lange dauert (wir brauchten schließlich schnell eine neue Waschmaschine), musste ich die Gebühr für Paypal zahlen - blieben nur noch 4,45 Euro Ersparnis!

Da hab ich schon überlegt, ob ich doch lieber bei Amazon bestellen soll! Da weiß man wenigstens woran man ist... aber OK, ich hab doch bei "Notebooksbilliger" bestellt!

Ein paar Tage nach der Bestellung bekam ich eine SMS: Eine Spedition "Jacobi", die mir die Lieferung ankündigte (in zwei Tagen zwischen 12 und 18 Uhr), mit dem Hinweis, daß der Fahrer sich kurz vorher noch mit mir in Verbindung setzt! Und genau das wollte ich nicht!! Dafür habe ich extra 5 Euro Aufpreis gezahlt! Denn die Lieferadresse ist ein Campingplatz: Dort gibt es einen Empfang, der die Lieferung für mich entgegen nimmt. Meine Frau und ich wären zum Lieferzeitpunkt nicht vor Ort gewesen und auch telefonisch wären wir nicht erreichbar gewesen.
Also musste ich vorab bei der Spedition anrufen und das klären. Trotz mehrfachen Anrufen hatte ich keine Chance die Spedition zu erreichen, also habe ich eine Mail geschrieben... darauf hin wurde ich von der Spedition zurück gerufen.
Es wurde also besprochen, daß der Fahrer die Waschmaschine einfach am Empfang abgeben kann und vorher nicht anrufen muß.
Am Tag der Lieferung hatte ich trotzdem zwei unbekannte Anrufe in Abwesenheit...
Immerhin klappte die Lieferung doch so weit problemlos, aber mit zwei Tagen Verzögerung.

Ich hab daraufhin eine E-Mail an "Notebooksbilliger" geschrieben und habe nachgefragt, warum Spedition und DHL angeboten werden, die Ware aber dennoch mit einer Spedition geliefert wird, obwohl man DHL ausgewählt hat.
Ich bekam zwar eine Antwortmail, meine Frage wurde jedoch nicht beantwortet. Nur daß die Lieferoption "zum Verwendungsort" aufpreispflichtig ist. Auf meine Frage wurde also gar nicht eingegangen. Als ich noch mal nachhakte, bekam ich gar keine Antwort mehr.


Fazit:
Statt 14,91 Euro habe ich doch nur 4,45 Euro gespart und obwohl ich DHL als aufpreispflichtigen Lieferanten gewählt habe, wurde die Waschmaschine doch mit einer Spedition geliefert - schön umständlich mit zwei Tagen Verspätung! Meine Anfrage dazu wurde mangelhaft, bzw. gar nicht beantwortet.
Hätte ich das vorher gewusst, dann hätte ich auch gleich bei einem anderen Händler bestellen können. Großgeräte bei "Notebooksbilliger" bestellen? Nein danke! Sollen die sich mal lieber auf Notebooks konzentrieren, das können die vielleicht besser.


Nachtrag 19.01.2016:
Wie ihr alle sehen könnt, hat der Support von "Notebooksbilliger" hier einen Kommentar geschrieben, mit einer Erklärung und einer Aufforderung, mich noch mal per Mail zu melden. Ich habe die Sache daraufhin ausführlich per Mail geklärt:

Die Paypal-Gebühren müssen nun mal sein, wer sich die sparen möchte, kann per Kreditkarte (ohne AMEX) oder Vorkasse zahlen. Ist halt so!

Daß die Waschmaschine von einer Spedition statt von DHL geliefert wurde, lag allein an DHL. "Notebooksbilliger" hat die Waschmaschine an DHL übergeben, die haben diese aber an eine Spedition weitergegeben, da DHL keine Kapazitäten dafür hat (je nach Region ist das durchaus üblich).

Also den Service, den ich beim zweiten Anlauf bei "Notebooksbilliger" erlebt habe, hätte ich mir gern beim ersten Anlauf gewünscht! Daß meine erste Mail nur mangelhaft beantwortet wurde und die zweite Mail gar nicht mehr beantwortet wurde, wird jetzt intern bei "Notebooksbilliger" geklärt...

Also so schlecht, wie ich es zuerst dargestellt habe, ist "Notebooksbilliger" nun auch wieder nicht. Es gab einfach nur ein paar kleine Ungereimtheiten, die sich aber lösen ließen. Danke dafür!

Freitag, 8. Januar 2016

Windows 10 spioniert den User NICHT aus! Mein Erfahrungsbericht.

Die letzten Jahre war ich mit Windows 7 wirklich SEHR zufrieden! Ich hab auch mal Windows 8 / 8.1 ausprobiert, aber das ist wirklicher Mist (siehe Bericht hier).

Seit einiger Zeit gibt es für Benutzer von Windows 7 und 8.x ein kostenloses Update auf Windows 10. Ja, ich war erst mal skeptisch und habe abgewartet... dann gab es viele Berichte darüber, daß Windows 10 den User ausspionieren würde und so ließ ich erst mal die Finger davon.
Dann wurde ich aber doch neugierig und habe mal nachgelesen, was genau Microsoft denn da so "ausspioniert". Das Ergebnis war ernüchternd: Eigentlich wird gar nichts "ausspioniert"!

"Cortana" ist der persönliche Assistent, etwa wie Siri beim iPhone. Damit Cortana den User gut kennenlernen kann und passende Informationen ausgeben kann, speichert sie (oder ist Cortana ein "es"?) verschiedene Daten und lernt aus dem Verhalten des Users. Das macht Cortana aber nicht heimlich, das ist so gewollt! Man kann Cortana auch eingrenzen oder ganz deaktivieren, wenn man das nicht mag. Niemand muß unfreiwillig seine Daten hergeben!

Des weiteren verwendet Windows 10 (wie übrigens auch schon Windows 7 und 8.x!) verschiedene Diagnose-Dienste um Windows zu verbessern. Es geht dabei in erster Linie um Absturzberichte, Sicherheitsberichte und andere Problemberichte, nicht aber um private Daten - es geht nur um anonyme Systemdaten. Und auch diese Funktion lässt sich einfach deaktivieren.

Was und ob Microsoft senden darf, das kann man ganz einfach in den Einstellungen unter "Datenschutz" einstellen. Es werden also auf keinen Fall ungewollt persönliche Daten von Microsoft "ausspioniert"! Alles Unfug!

Also hab ich als erstes auf meinem Desktop-PC ein Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 durchgeführt. Das ganze geht recht schnell und es bleiben alle Daten und Einstellungen vom vorherigen System erhalten. So wie man Windows 7 verlassen hat, so beginnt wieder Windows 10 - alles an seinem Platz:

Mein Windows 10 Desktop

Insgesamt sieht Windows 10 meinem alten Windows 7 recht ähnlich und eine große Umgewöhnung muß auch nicht stattfinden. Die "Kackeln", die man von Windows 8.x und von Windows Mobile Handys/Tablets kennt, sind jetzt im Startmenü untergebracht. Das finde ich gut gelöst, viel besser als bei Windows 8.x. Auch hier gilt wieder: Man kann sie verwenden, man muß es aber nicht.
Cortana hab ich bisher noch nicht so viel benutzt, auch auf meinem Windows Phone nutze ich das nicht. Man kann Cortana mündlich (oder wie gewohnt schriftlich) eine Frage stellen und die wird dann meistens recht gut beantwortet. Was bei den alten Windows-Versionen die normale Suchfunktion war, das ist jetzt eben Cortana - nur besser! Deaktiviert man Cortana, hat man wieder die altbekannte Suchfunktion.

Die neue Suchfunktion ohne Cortana. 
Mit Cortana würde auch der Standort stimmen.

Also ich bin mit Windows 10 wirklich sehr zufrieden, ich habe es inzwischen auch auf meinem Notebook installiert. An den Spionage-Vorwürfen ist nichts, aber auch wirklich gar nichts dran!
Wer Windows 7 oder 8.x hat, der sollte auf jeden Fall das noch kostenlose Update auf Windows 10 durchführen. Aktuell kostet Windows 10 Home 32/64 Bit etwa 110 Euro (nur der Key). Wer noch Windows XP hat, der kann sich Windows 7 für ca. 35 Euro kaufen und dieses kostenlos auf Windows 10 updaten. Aber schnell, denn das kostenlose Update steht nur noch bis etwa Herbst 2016 zur Verfügung!

Sonntag, 3. Januar 2016

Im Visier: Das neue Microsoft Lumia 950 XL mit Iris-Scanner

Ich bin ja schon ein ziemlicher Technikfreak, aber in Sachen Handys habe ich deutlich nachgelassen. Früher hatte ich unzählige Handys in verschiedenen Formen, Farben und mit unterschiedlichen Funktionen. Seit dem Smartphone-Zeitalter sind die Handys jedoch alle mehr oder weniger gleich (ich berichtete hier).

Lange Zeit war ich mit meinem gebraucht ersteigerten Nokia Lumia 925 sehr zufrieden, ich stieg dann auf das Microsoft Lumia 640 XL um, da dies ein größeres Display hat - das kaufte ich vom Erlös des weiterverkauften 925. Ich gebe für Handys also nicht sehr viel Geld aus - viel mehr als 200 Euro mag ich nicht ausgeben.

Jetzt hat Microsoft aber ein echt tolles Teil auf den Markt gebracht, das sogar mich mal wieder richtig reizt: Das neue Flaggschiff Microsoft Lumia 950 XL:
Auf den ersten Blick ein herkömmliches Highend-Smartphone mit ordentlichen Daten:
5,7 Zoll / 14,5 cm Touchscreen, Octa-Core-Prozessor mit 2 GHz, 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher (per SD-Karte erweiterbar), 3440 mAh Akku und so weiter.

Aber das Lumia hat noch ein paar Leckerbissen, wie zum Beispiel Windows Mobile in der Version 10! Ich hab auf meinem 640 XL noch Windows Mobile 8.1, bin damit aber sehr zufrieden (nicht zu verwechseln mit der verkackten Desktop-Version!). Ich hoffe es gibt bald ein Update für mein 640 XL (Microsoft sagt "in Kürze")! Windows Mobile ist nicht so überladen wie Android und daher stabiler und schneller.

Des weiteren hat das neue 950 XL eine hochwerte Kamera mit Carl Zeiss Objektiv, mit 20 Megapixeln und mit 4K Videoaufzeichnung. Die Kamera im 640 XL taugt leider nicht viel... im 925 hatte ich ebenfalls eine Carl Zeiss Kamera, die war super!

Der wirkliche Knaller ist aber die Iris-Identifikation ("Windows Hello"), die es erstmals in einem Handy gibt! Man braucht also kein Passwort mehr, auch keinen Fingerabdruck - es reicht ein Blick auf das Handy und es scannt mit einer speziellen Infrarotkamera das Auge. Der Iris-Scanner ist um einiges sicherer und zuverlässiger als ein Fingerscan. Wie in einem Agenten- oder Science-Fiction-Film!

Das Design des 950 XL ist jetzt nicht außergewöhnlich, anders oder auffallend, aber es gefällt mir. Die bunten Farben wurden wohl entgültig aufgegeben, das Handy gibts nur noch in schwarz oder weiß. Vor allem die Oberfläche vom neuen Windows Phone 10 finde ich sehr gelungen und optisch ansprechend.

Die Preise: Das Lumia 950 XL kostet aktuell 659 Euro (UVP 699 Euro), in der normalen/kleineren Version (also ohne "XL") kostet es 538 Euro und in der kleinen Dual-Sim-Variante kostet es 569 Euro.

Kleiner Tipp: Beim britischen Amazon gibts das Lumia 950 XL für umgerechnet 621 Euro inkl. Versand, Zoll oder Einfuhrsteuer fallen nicht an. Man spart immerhin 38 Euro, der Versand dauert nur 2-3 Tage länger und man kann sich beim britischen Amazon mit seinen deutschen Amazon Daten einloggen, eine Neuanmeldung ist also nicht nötig. Preise vergleichen lohnt sich! Mal ist das 950 XL in England günstiger, mal hier in Deutschland:

        
Die aktuellen Preise in UK und in D.
Auch die Gebrauchtpreise sind in UK oft niedriger.

Mein nächstes Handy wird auf jeden Fall das Lumia 950 XL... sobald die Gebrauchtpreise für mich erschwinglich geworden sind :D