Samstag, 30. April 2016

"Knowledge by RUB" - das Parfüm von der Ruhr-Universität Bochum

Ich hab mal wieder was ganz tolles erstanden ^^
Entdeckt habe ich es in einer Bochumer Gruppe auf Facebook: "Knowledge by RUB"

Es handelt sich hierbei um ein Parfüm, welches von der Ruhr-Universität Bochum (RUB) entwickelt worden ist. Die haben dabei nicht nur irgendwelche Düfte schön zusammen gekippt, nein, die haben sich auch was dabei gedacht!
"Knowledge by RUB" ist das Ergebnis aus 20 Jahren Duftforschung (hier nachzulesen). Mir ging es aber schlicht darum, daß dieses Parfüm aus Bochum kommt!

 Der "Beipackzettel" vom Bochumer Parfüm (auf das Bild klicken, für große Ansicht)

Eigentlich sollte man recht einfach an dieses Parfüm kommen, aber es erwies sich doch ein wenig schwierig... Man bekommt das Parfüm:
- Im "Blue Square Store" in der Bochumer Innenstadt. Da komm ich aber kaum noch hin... wohne jetzt ja in Mülheim!
- Im Onlineshop der Ruhr-Universität. Toller Shop, da wollte ich eigentlich auch noch den Honig und die Chilisauce der RUB mitbestellen... aber der Shop ist nur für Studenten und es wird auch nichts verschickt.
- Bei der Parfümerie Pieper Online. Allerdings ist dort das Parfüm gerade ausverkauft.

Ich hab dann einfach mal die Uni angeschrieben und nachgefragt, wie ich denn das Parfüm bekommen könnte... und ganz einfach: Die haben die Bestellung per Mail entgegen genommen und mir das Parfüm zugeschickt :) Der Honig und die Chilisauce konnten aktuell leider nicht verschickt werden, aber das ändern die wohl in Kürze. Zudem soll man demnächst wohl auch als Nicht-Student und mit Versand im Uni-Shop bestellen können. Genaue Infos hab ich da jedoch nicht...


Auf jeden Fall war die Dame der Universität sehr freundlich, hat schnell geantwortet und ich hatte wenige Tage später das Parfüm daheim:



 
Für den 50 ml Flakon habe ich inkl. Versand 33,42 Euro bezahlt - das ist ein sehr fairer Preis! Die bekannten "Marken-Parfüme" kosten locker das Zwei- bis Dreifache und mehr - und dann hat man eben nur "irgendein Marken-Parfüm", was eigentlich jeder hat....
Ich finde den Duft sehr angenehm! Beschreiben kann ich diesen Duft nicht, eine genaue Duft-Beschreibung findet man jedoch HIER. Es riecht halt gut :D Und es kommt aus dem Ruhrpott!!!


Fazit:
Gut riechendes Parfüm, mit tollen Hintergrund, zu einem absolut fairen Preis.
Die Anschaffung ist jedoch etwas schwierig, wenn man nicht in Bochum wohnt - aber das soll sich ja zukünftig bessern. Neues Lieblings-Parfüm!

Sonntag, 24. April 2016

Ärger und Unhöflichkeiten bei eBay Kleinanzeigen

"eBay Kleinanzeigen" oder andere Kleinanzeigen-Plattformen können Freude und Leid bedeuten - mal trifft man auf vernünftige Verhandlungspartner, mal nicht.
Ich hab schon einige Sachen bei eBay Kleinanzeigen verkauft und was ich da teilweise erlebt habe, ist schon nervig:

Zum Beispiel hatte ich mal nen alten Schrank, den ich loswerden wollte... der hat mal richtig viel Geld gekostet, aber weil Möbel generell schlecht gehen und der zudem einige schlimme Macken hatte, habe ich den kostenlos angeboten. Bei kostenlosen Sachen flippen die Leute vollkommen aus! Ich bekam sofort viele Anfragen, aber keiner konnte oder wollte den Schrank auch abholen. So nach dem Motto "Kostenlos? Will ich haben!! HIER!!! ICH!!! Ach ne, kann ich ja gar nicht abholen...". Oder ich wurde gefragt, ob ich den Schrank liefern könnte... auch kostenlos, versteht sich!
Zwei Leute kamen sogar tatsächlich vorbei und wollten den Schrank mitnehmen - leider passte der Schrank nicht in den Wagen. Die wollten sich dann noch mal melden, wenn die nen größeren Wagen, bzw. einen Anhänger haben, aber die haben sich natürlich nie wieder gemeldet.
Am Ende musste ich den Schrank in kleine Stücke hacken und entsorgen.
Geschenkt ist eben nicht billig genug, da muß man schon noch was oben drauf legen!

Aber man kann sich daraus auch nen kleinen Spaß machen: Zum Beispiel hab ich mal einen alten Brotbackautomaten kostenlos angeboten. Da ich auch dort eine große Nachfrage erwartete, machte ich daraus einen kleinen Wettbewerb: Die Leute sollten begründen, warum sie den Brotbackautomaten unbedingt haben wollen und die beste/lustigste Begründung sollte gewinnen :)
Gut 80% der Leute haben mir "ist der noch zu haben" oder "ich habe Interesse" geschrieben -.- Die haben wohl nur den Teil mit "zu verschenken" gelesen, dann ist das Gehirn ausgefallen und die haben direkt los geschrieben. Disqualifiziert!
Einige andere versuchten es dann mit Mitleid - zum Beispiel, daß ihre Kinder nichts vernünftiges zu Essen hätten... o.O Ist klar! Wie machen das bloß andere Eltern, ohne geschenkten Brotbackautomaten?
Gewonnen hat ein junger Mann mit der Begründung "weil ich Hunger habe" - das war kurz, witzig, banal und einfach ehrlich :D
Die ganze Aktion fand ich so gut, daß ich es immer wieder so machen werde, wenn ich was zu verschenken habe.


Komme ich jetzt zu den nervigen Leuten... 
Da sind zum Beispiel die Klugscheißer, die gar keine Interesse an dem Gegenstand haben, sondern einfach nur quaken oder provozieren wollen. Das ist ein ganz besonderer Menschenschlag -.- Am besten einfach ignorieren! Ich kann mich meistens aber nicht zurückhalten, schreib dann was dazu, das schaukelt sich hoch und dann endet das mit Beleidigungen, bis ich den anderen einfach blockiere. Tja...
Mal ernsthaft: Was muß man für ein kaputtes Leben haben, wenn man nichts besseres zu tun hat, als irgendwelche Leute bei Kleinanzeigen voll zu labern? Bei Facebook oder in irgendwelchen Foren ist das ja nicht so abwegig, aber bei Kleinanzeigen??


Ebenso nervig sind Anfragen wie "Was ist der letzte Preis?". Klar will man das Produkt möglichst günstig haben und Verhandlungsbasis ist nun mal zu verhandeln gedacht... Aber man kann das auch freundlicher verpacken! Ich verkaufe gerade ein altes Handy und bekam folgende Mail:


Ja, das war tatsächlich die komplette Mail: "120"
So was nervt mich einfach! Da der Preisvorschlag sowieso völlig unrealistisch ist (das kommt ja noch erschwerend hinzu), wollte ich das eigentlich ignorieren, entschied mich dann aber doch für folgende Antwort:


Ich habe nicht wirklich mit einer Antwort gerechnet, aber die kam doch, wie folgt:


Hahaha :D Oder ist das doch eher zum heulen? Was stimmt denn mit den Leuten nicht?
Ich könnte mir vielleicht noch vorstellen, daß dieser "Alex" ein Ausländer ist und nicht so gut deutsch kann... das ändert aber nichts an der generellen Formulierung und der Art und Weise! Ursache ist wahrscheinlich eher Faulheit und/oder Unverschämtheit - völlig unabhängig davon, ob man gut oder schlecht deutsch kann.


Ganz unverschämt sind die, mit denen man erst lange schreibt und verhandelt, dann macht man nen Termin zu Abholung, man sitzt daheim und wartet... und nichts! Es kommt keiner und der Schriftverkehr wurde komplett eingestellt. Na danke!
Weniger unverschämt aber trotzdem unhöflich sind die, die erst freundlich etwas nachfragen und dann auf meine Antwort nichts mehr zurück schreiben. Ein kurzes "hab dann doch keine Interesse" würde doch ausreichen!
Gut sind auch die, die nachfragen, ob das Produkt noch zu haben ist, man dies bejaht und dann keine Antwort mehr kommt...



Fazit:
Für eBay Kleinanzeigen braucht man gute Nerven! Idioten am besten ignorieren, oder sich einen Spaß daraus machen. Vernünftige Handelspartner sind rar, genau so wie höfliche Umgangsformen. Aber schön, wenn ein Verkauf (oder auch Kauf) vernünftig geklappt hat und beide Parteien zufrieden sind.

Montag, 18. April 2016

Handys, Handys, Handys,... Nun mit Lumia 640!

So langsam werd ich wahnsinnig, was meine Handys angeht!
Mein fast neues Lumia 930 hatte einen bauartbedingten Defekt (siehe hier) und deswegen kaufte ich mir ein altes Lumia 1020.

Es ging direkt mit Ärger los, aber nicht wegen dem Handy, sondern wegen dem Verkäufer: Die mitgelieferte Hülle war kaputt! In der Beschreibung wurde die Hülle noch groß erwähnt, der Kaufpreis war dafür auch entsprechend höher, aber als ich den Defekt bemängelte, hieß es, die Hülle wäre ja eh nur ne kostenlose Beigabe, da wäre es nicht schlimm, wenn die kaputt wäre. Ja ne, ist klar -.-
Ist nur nur ne Kleinigkeit, aber so was regt mich einfach auf! Ich musste mir dann noch ne neue Hülle bestellen...

Das Lumia 1020 ist schon ein wenig älter, etwas klobiger und eben nicht mehr so ganz auf dem neuesten Stand. Ein inoffizielles Windows 10 Update per "Windows Insider" gab es erfreulicherweise trotzdem. Das größte Problem ist aber der Akku, der mit 2000 mAh sowieso schon schwach ausfällt und auf Grund des Alters zusätzlich etwas Kapazität verloren hat. Bei geringer Nutzung hielt der Akku 14 Stunden, bei stärkerer Nutzung entsprechend weniger... einfach zu knapp!
Hinzu kommt, daß das WLAN-Teathering nicht funktioniert (bekanntes Problem ohne Lösung) und ich mein Notebook dann umständlich und manuell per Bluetooth-Teathering verbinden muß, was dann auch nicht zuverlässig lief -.-
Also Schnauze voll und Handy wieder verkaufen!

Nur welches Handy? Langsam wird es knapp, nachdem ich schon die Lumias 925, 640 XL, 930 und 1020 hatte!
Das Lumia 925 war gut, aber eben auch langsam veraltet. Das Lumia 640 XL war ganz OK, wurde mir aber mit dem großen Display langsam zu unpraktisch, außerdem war ich mit der Kamera nicht ganz zufrieden. Das Lumia 930 ist super, hat aber den bereits erwähnten, bauartbedingten Defekt.
Außerdem hab ich langsam die Schnauze voll von gebrauchten Handys!
Neu kamen nur zwei Handys in Frage: Das Lumia 650 und 950, wobei das Lumia 950 mit knapp 500 Euro immer noch zu teuer ist.

Also habe ich mich mit dem Lumia 650 beschäftigt und stieß so auf das etwas ältere Lumia 640 (was ich bereits als XL-Version hatte), weil die beiden sich gar nicht so sehr unterscheiden.

Das ist beim Lumia 650 besser:
- Die Frontkamera ist mit 5 MP wesentlich besser (brauch ich nicht)
- Das Design ist etwas edler (sieht man in der Schutzhülle eh nicht)
- Es sind 16 statt 8 GB verbaut (egal, da man eine Micro-SD-Karte verwenden kann)

Das ist beim Lumia 640 besser:
- Der Prozessor ist besser (wenn auch etwas niedriger getaktet)
- Der Akku hat 2500 statt 2000 mAh (ich will nicht wieder so eine kurze Akkulaufzeit)
- Kostet neu nur 112 Euro statt 189 Euro

Die restlichen, technischen Daten sind so weit identisch...

Also entschied ich mich für das Lumia 640, weil mich die Vorteile des Lumia 650 nicht interessieren, dafür sind mir Akku- und Preisvorteil des Lumia 640 sehr wichtig.

Wenn das Lumia 640 wieder eine Enttäuschung sein sollte, dann gehen mir langsam die Alternativen aus!
Bei Microsoft gibts dann nichts mehr, außer das noch zu teure Lumia 950.  
Und was gibts sonst? Mit Apple kann ich nichts anfangen und ich finde die iPhones zudem völlig überteuert. Android hatte ich bereits viele Jahre - klar gibts bei Android die größte Auswahl an Handys, aber ich mag das überladene System einfach nicht mehr!
Das Amazon Fire Phone ist gut, basiert aber auch auf Android. 
Was gibt es sonst noch? BlackBerry setzt inzwischen auch auf Android (siehe das sensationelle BlackBerry Priv), ansonsten gibts noch das BlackBerry Passport mit BlackBerry-Betriebssystem, was ich mal genauer unter die Lupe genommen habe...

Das Blackberry Passport (kurz: BBPP) setzt sich optisch schon gewaltig von so ziemlich allen anderen Handys ab: Es ist fast quadratisch und hat eine Hardware-Tastatur!
Das allein ist schon ein riesen Kaufargument für mich :D Die technischen Daten und das Betriebssystem sprechen auch für sich.
Auf der Suche nach dem günstigsten Preis stieß ich auch auf gebrauchte BBPP und dort fiel mir auf, daß auffällig viele BBPP mit defekten Displays angeboten werden. Also machte ich mich auf die Suche und tatsächlich:  
Das Display ist eine große Schwachstelle!
Brüche kommen recht häufig vor und selbst wenn man das Handy sorgsam behandelt, kommt es sehr oft vor, daß sich das Display einfach so aus dem Handy löst! Eine Reparatur auf Garantie duch RIM dauert dann überdurchschnittlich lange und wo anders kann man dieses Handy nicht reparieren lassen (bauartbedingt und zu exotisch).
Schade, denn das BBPP wäre eine super geile und exotische Alternative!

Ich hab jetzt erst mal das Lumia 640 Dual Sim! Joa, es ist halt wieder ein Lumia... Mittelklasse... Nix besonderes!
Ich hab einen AnTuTu-Benchmark gemacht:
Das Lumia 1020 bekam 12.089 Punkte, das Lumia 640 bekam 10.826 Punkte.
Klaro, das Lumia 640 ist nicht super schnell, manchmal hängt es ein wenig - beim großen Lumia 640 XL hat es mich damals gestört, aber damit muß ich jetzt einfach leben! Die Kamera soll für ein Mittelklasse-Handy sehr gut sein, ich finde die Kamera durchschnittlich... vor allem im Gegensatz zum Lumia 930 oder besonders zum 1020. Für Schnappschüsse muß es reichen, für alles andere hab ich noch meine Canon 1000D und super tolle Nikon P900 (ich berichtete hier).
Dafür hat das Lumia 640 ein schönes, 5 Zoll großes Display und hat ein modernes, schlichtes Design - nichts besonderes, aber auch nicht unschön. Die mageren, internen 8 GB Speicher wurden mit einer 64 GB Speicherkarte erweitert (max. 128 GB wären möglich) - das reicht erst mal aus :D

Fazit:
Nach zwei Enttäuschungen bin ich jetzt also beim Lumia 640 Dual Sim gelandet... ich bin zwar nicht begeistert, aber ich bin einigermaßen zufrieden. Vor allem hat das Lumia 640 wenig gekostet, war neu (sonst kauf ich ja immer nur gebraucht), funktioniert bisher einwandfrei und erfüllt erst mal seien Zweck.
Mal abwarten was als nächstes kommt... evtl. das Lumia 950 (hier hab ich ausführlicher darüber geschrieben)?
JETZT hab ich aber erst mal die Schnauze voll von neuen Handys und hoffe, daß mich mein Lumia 640 ne Zeit lang zuverlässig begleiten wird. Es gibt aktuell einfach keine Alternativen :( Außer vielleicht doch Blackberry...

Donnerstag, 14. April 2016

Test: Mcennedy Ribburger von Lidl (wie McRib)

Ich hab beim Lidl mal wieder was ganz "tolles" entdeckt: Einen billigen, tiefgefrorenen McRib! Natürlich kein echter McRib von McDonalds, sondern ein sogenannter Rib-Burger vom Hersteller "Mcennedy".

In der Verpackung befindet sich ein Burger mit einem Gesamtgewicht von 190 Gramm und kostet schlappe 1,11 Euro. Also habe ich mal zugegriffen!

Das sieht er noch lecker aus...

Auf der Verpackung sieht er natürlich gut aus und sogar ausgepackt sah er noch ganz ansehnlich aus! Die Zubereitung ist ganz einfach: man schiebt das Dingen einfach 4 Minuten in die Mikrowelle und fertig.

Das Ergebnis war dann alles andere als schön:

Ekelhaft!

Die untere Brötchenhälfte wurde auf Grund der enthaltenen Flüssigkeiten zu einem Brei, weswegen man den Burger nicht mehr in der Hand halten konnte.
Die obere Brötchenhälfte wurde steinhart, so daß man den Burger auch nicht mehr mit Besteck essen konnte. Super toll! Wie ißt man den dann?

Der Geschmack... also das Brötchen an sich war total ruiniert, da hat nichts mehr an einen Burger erinnert! Das Fleisch? Hm... was erwartet man schon bei dem Preis? Typisches Discounter-Rinderhack eben - nicht besonders lecker, aber nicht auffällig schlecht, so wie ich es schon teilweise bei Schwein oder Geflügel erlebt habe.
Die Sauce hat mich ebenfalls enttäuscht... irgendeine Billigsauce mit irgendwelchem Gemüse dazwischen. Nein, die ist einfach nicht gut!

Zutaten und Nährwerte (zum vergrößern anklicken)

Unterm Strich ist der Ribburger von Lidl also absolut nicht empfehlenswert! Konsistenz unter aller Sau, Geschmack einfach nur schlecht. Da ist selbst der McRib bei McDonalds um Klassen besser! Oder man macht den Burger gleich selbst... Ich empfehle dazu das Kochbuch "Das ultimative Burger-Grillbuch: Mit und ohne Fleisch" und zu jedem Burger gehört die originale Bull's Eye BBQ Sauce!Selbst kochen/grillen ist ja eh immer am besten ;)